Stichworte · Stichworte · Stichworte ...

Reiseberichte 2015

Selbstfahrerreise

Bericht von Familie W.

Wir haben unser erstes Safari Erlebnis gleich ohne Reisegruppe versucht und wurden nicht enttäuscht!!
Die Übernahme des Mietwagens war problemlos, die Menschen vor Ort waren alle überaus nett und hatten immer ein Lächeln im Gesicht.

images/20160530_072343.jpg images/20160530_084110.jpg  


Das Land Namibia mit ihren unterschiedlichen Landschaftsbildern und dem großen Tierreichtum war für uns faszinierend.
Wir haben in den zwei Wochen (besser wären noch drei Wochen) sehr, sehr viel erlebt, anbei ein paar Highlights für uns:
-          Die Kalahari mit den roten Sanddünen
-          Die Namib mit den höchsten Dünen der Welt – Sossusvlei und auch das berühmte Deadvlei
-          Rundflug über den Dünen mit einer Cessna
-          In Swakopmund etwas von der deutschen Kolonialgeschichte spüren und leckeren Kingklip-Fisch essen
-          In Walvis Bay mit dem Kayak durch die Robbenkolonie – unvergesslich
-          Im Damaraland auf der Suche nach den Wüstenelefanten, der Besuch beim Damara Living Museum und den berühmten Felsenzeichnen von Twyfelfontein
-          Der weltberühmte und tierreiche Etosha Nationalpark – haben dort an einem Tag 9 Löwen aus nächster Nähe aus dem Mietauto heraus gesichtet
-          Einer der weltgrößten Meteoriten in Grootfontein, der Hoba Meteoriten, bestaunt und angefasst
-          In der Africat Foundation viele Erkenntnisse über die bedrohten Geparden und Leoparden erfahren und die Tiere natürlich hautnah erlebt
 images/kayak6.jpg
Wir haben schon beim Rückflug beschlossen, dass es für uns nicht die letzte Safari gewesen ist und uns der Kontinent Afrika sicherlich bald wieder sehen wird.
 
Abschließend vielen Dank auch an Fr. Daniela Fersche, die mit ihrer Beratung und ihren Tipps maßgeblich zu unserem oben angeführten Reiseerlebnis beigetragen hat.

geschrieben am 23.06.2016 um 15:21 Uhr.