Namibia und Botswana bequem per Flug erleben - Detaillierter Reiseverlauf

Namibia und Botswana bequem per Flug erleben - Detaillierter Reiseverlauf

Karte - Namibia und Botswana bequem per Flug erleben

Zum Vergrößern, bitte Karte anklicken.

1 bis 3. Tag: Windhoek - Sossusvlei

Vom internationalen Flughafen Hosea Kutako in Windhoek geht es per Transfer mit dem Kleinflugzeug in die bekannte Sossusvlei Region, das Zuhause einiger der weltgrößten Sanddünen. Bei Ankunft werden Sie noch an der Landebahn von einem Guide begrüßt und zu Ihrer Unterkunft, der Sossusvlei Desert Lodge, gebracht. Die Sossusvlei Desert Lodge befindet sich im äußersten Norden des NamibRand Nature Reserves. Die Lage an einem Hügel bietet einen Blick auf unendliche Grasflächen, die allmählich in Bergketten und rote Sanddünen am Horizont übergehen. Diese  luxuriöse und moderne Unterkunft ist geprägt von einem fernen Horizont, weiten Wüstenlandschaften und schroffen Gebirgszügen. Während Ihres Aufenthaltes nehmen Sie an den Aktivitäten der Lodge teil. Unter anderem unternehmen Sie einen Ausflug nach Sossusvlei, einer riesigen ausgetrockneten Lehmbodensenke die von hohen Dünen umringt ist, und erkunden mit dem Guide das Gebiet rund um das Sossusvlei und den Sesriem Canyon. Optional können Sie hier etwas ganz Besonderes buchen – eine Ballonfahrt über die Dünen. Erleben Sie die Namib aus einer ganz anderen Perspektive, während Sie lautlos im Heißluftballon über eine der ältesten Wüsten der Welt schweben.
3 Übernachtungen, Vollpension, Aktivitäten und lokale Getränke: Sossusvlei Desert Lodge

Dünen von Sossusvlei

4. und 5. Tag: Sossusvlei - Swakopmund

Auf dem heutigen Flug können Sie die umliegenden majestätischen Dünen des Sossusvlei aus der Vogelperspektive bestaunen. Weiter geht es dann entlang der Küste, abhängig von den Wetterbedingungen, über Conception Bay und Sandwich Harbour mit seiner bekannten Meeresbucht nach Swakopmund. Dieses malerische Wüstenstädtchen mit seinem altertümlichen Charme und der entspannten Atmosphäre, umgeben von Wüste und Meer, wird veredelt durch üppig grüne Rasenflächen und Palmen. Das Swakopmund Guesthouse befindet sich im Stadtzentrum von Swakopmund in ruhiger Lage und etwa 5 Minuten vom Meer entfernt. Alle Sehenswürdigkeiten und Restaurants sind gut zu Fuß erreichbar. Am folgenden Tag erleben Sie den Marine Dune Day, eine Kombination aus einer Bootsfahrt und der Besichtigung von Sandwich Harbour. Beobachten Sie verschieden Meerestiere und erfreuen Sie sich an der diversen Vogelwelt. Heaviside und Bottlenose Delfine, Pelzrobben, sowie Pelikane, Kormorane und Flamingos halten sich hier auf. Nach einem kleinen Imbiss startet die adrenalingeladene Fahrt im Allrad nach Sandwich Harbour um die einmalige Landschaft, wo Dünen und Lagune sich treffen, zu bestaunen.
2 Übernachtung, Frühstück und Marine Dune Day: Swakopmund Guesthouse

Swakopmund aus der Luft

6. und 7. Tag: Swakopmund - Damaraland

Heute steigen Sie wieder in das Kleinflugzeug und fliegen in Richtung Norden. Ihr heutiges Ziel ist das Desert Rhino Camp im Damaraland. Das Camp unterstützt den "Save the Rhino Trust" im ca. 450.000 Hektar großen Palmwag Konzessionsgebiet im nördlichen Damaraland, welches sich dem Erhalt des selten gewordenen Spitzmaulnashorns in dieser Gegend widmet. Im Vordergrund der Aktivitäten steht das Rhino Tracking. Nashörner werden mit Hilfe von örtlichen und sehr erfahrenen Spurenlesern entweder zu Fuß, oder per Fahrzeug aufgespürt.
2 Übernachtungen, Vollpension, Aktivitäten & lokale Getränke: Desert Rhino Camp

Fußsafari im Desert Rhino Camp, Damaraland

8. und 9. Tag: Damaraland –  Ongava Wildreservat/Etosha Nationalpark

Nach dem Frühstück werden Sie für Ihren Flug in ein privates Wildreservat am Rande des Etosha Nationalparks zum Flugplatz gebracht. An der privaten Start- und Landebahn von Ongava, werden Sie schon von Rangern erwartet und von dort aus zum Ongava Tented Camp gebracht. Das Ongava Tented Camp liegt im Ongava Game Reserve an der südlichen Grenze des Etosha Nationalparks. Am nächsten Morgen unternehmen Sie eine Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark. Gleich nach dem Mittagessen und einer kurzen Siesta im Camp, erkunden Sie dann das Ongava Reservat auf einer Pirschfahrt, die mit einem Sundowner endet.
2 Übernachtungen, Vollpension, Aktivitäten & lokale Getränke: Ongava Tented Camp

Zimmerbeispiel, Ongava Tented Camp

10.Tag: Etosha Nationalpark – Victoria Falls

Per Kleinflugzeug geht es heute zunächst zurück nach Windhoek, um von dort weiter nach Victoria Falls zu fliegen. Nach Ihrer Ankunft in Victoria Falls werden Sie von einem Mitarbeiter des Hotels empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. 
Übernachtung und Frühstück: The Victoria Falls Hotel

11.Tag: Victoria Falls

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Victoria Wasserfälle. Das Hotel verfügt über einen privaten Zugang zu den Fällen. In ca. 10 Minuten gelangen Sie vom Hotel auf einem Pfad durch den Park zu den Fällen. Nachmittags haben Sie Zeit für einen Bummel durch das Stadtzentrum von Victoria Falls oder für die Teilnahme an Aktivitäten wie Wild- und Vogelbeobachtung, Golf und Wanderungen. Auch Besuche einer Krokodil- und andere abenteuerliche Unternehmungen wie Rafting, Bungee Jumping, Ausritte auf Elefanten oder Pferden und Wanderungen mit Löwen können direkt an der Hotelrezeption gebucht werden. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug nach Livingston Island (fakultativ), welcher nur in der Trockenzeit möglich ist, da die Insel ansonsten überflutet ist. Die kleine Insel liegt inmitten des Sambesi Flusses, wo Sie per Boot hingelangen, und bietet einen tollen Panoramablick auf die Victoria Wasserfälle. Bei Interesse können Sie auch ein abenteuerliches Bad im berühmten „Devil’s Pool“ am Rande der Wasserfälle nehmen. Der Ausflug wird von professionellem und erfahrenem Guises begleitet. Da der Ausflug nur von der sambischen Seite aus möglich ist, ist ein Grenzübergang nach Sambia notwendig. Hierfür empfiehlt es sich gleich bei der Einreise nach Simbabwe das s.g. Kaza-Visa, welches für Simbabwe und Sambia gültig ist, zu beantragen (z.Zt. 50 USD pro Person).
Übernachtung wie am Vortag

Restaurant, The Victoria Falls Hotel

12. und 13. Tag: Victoria Falls – Chobe Nationalpark

Sie verlassen Simbabwe und fahren nach Botswana. Per Transfer bringt Sie ein Fahrer in Richtung Chobe Nationalpark zu Ihrer Unterkunft. Den 13. Tag Ihrer Reise verbringen Sie in Begleitung von erfahrenen Guides mit der Erkundung des Chobe Nationalparks, entweder in offenen Safarifahrzeugen oder mit Bootsfahrten auf dem Chobe Fluss. Eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang ist eine einmalige Erfahrung und absolut empfehlenswert.
2 Übernachtungen, Vollpension und Aktivitäten: Chobe Game Lodge

Pirschfahrt im Chobe NP, Chobe Game Lodge

14. und 15. Tag: Chobe Nationalpark – Okavango Delta

Nach dem Frühstück und einer morgendlichen Aktivität werden Sie zum Flughafen Kasane gebracht. Von hier aus fliegen mit einem Kleinflugzeug ins Okavango Delta. Hier verbringen Sie die kommenden beiden Nächte im Chitabe Main Camp. Chitabes Besonderheit ist die Vielfalt der Lebensräume die von der klassischen Okavango Landschaft -Überschwemmungsgebiete mit Illala Palmen - bis hin zu offener Savannenlandschaft mit Akazienwäldern reicht. Ein Teil der Konzession besteht aus permanenten- oder saisonalen Überschwemmungsgebieten welche das ganze Jahr mit frischem Wasser gespeist werden beziehungsweise durch die alljährliche Flut von trockenen Ebenen in saftige Oasen verwandelt werden. Die Artenvielfalt ist folglich enorm und Chitabe kann seinen Gästen vielfältige Wildbeobachtungsmöglichkeiten bieten. Während Ihres Aufenthaltes nehmen Sie an den Aktivitäten des Camps teil.
2 Übernachtungen, Vollpension, Aktivitäten & lokale Getränke: Chitabe Main Camp

Zimmerbeispiel, Chitabe Camp

16. und 17. Tag: Okavango Delta – Moremi Game Reserve

Per Kleinflugzeug geht es weiter ins Moremi Wildreservat. Das Xigera Camp, ihre nächste Unterkunft, ist ein Paradies im Moremi Wildreservats im Herzen des Delta. Die das ganze Jahr über Wasser führende Xigera Lagune bietet eine bemerkenswerte Vielfalt an Aktivitäten und die abgeschiedene Lage des Camps garantiert Privatsphäre und absolute Ruhe. Sie nehmen an den Aktivitäten des Camps teil. In Xigera richtet sich der Fokus hauptsächlich auf Wasseraktivitäten wie geführte Wanderungen (auf Nachfrage, welche einen speziellen Guide erfordern), Ausflüge in einem Motorboot oder Mokoro. Dennoch werden auch Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen angeboten, auf denen Moorantilopen, zahlreiche weitere Antilopenarten, Löwen, Hyänen und Leoparden gesichtet werden können. Die seltene und geheimnisvolle Sitatunga Antilope ist in Xigera häufig anzutreffen. Xigera ist ein Paradies für Vögel und lässt mit Pels Fischeule, Scherenschnäbeln, Braunkehlreiher, Klunkerkranich, Zwergblatthühnchen und einer Vielzahl an Adlern, Geiern, Greifvögeln und Eisvögeln das Herz eines jeden Vogelliebhabers höher schlagen. 
2 Übernachtungen, Vollpension, Aktivitäten & lokale Getränke: Xigera Camp.

Pelikane auf einer Fußsafari im Xigera Camp

18. Tag: Heimreise

Heute heißt es leider Abschied nehmen von Afrika. Per Kleinflugzeug geht es zunächst nach Maun, von wo aus Sie Ihre Heimreise mit antreten.