Lodgesafari und Sansibar - Detaillierter Reiseverlauf

Lodgesafari und Sansibar - Detaillierter Reiseverlauf

Karte - Lodgesafari & Sansibar

Zum Vergrößern, bitte Karte anklicken.

1. Tag: Anreise

Flug ab Frankfurt nach Tansania.

2. Tag: Ankunft in Arusha

Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner freut sich auf Sie. 
Übernachtung: African View Lodge

3. Tag: Safari im Arusha Nationalpark

Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten.
Übernachtung: Frühstück und Lunch Paket: wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m↑↓)

Arusha Nationalpark

4. Tag: Safari im Tarangire Nationalpark

Sie fahren in den Tarangire Nationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. 
Übernachtung und Vollpension (Mittag = Lunch Paket): Sangaiwe Tented Lodge

5.–6. Tag: Safaris in der Serengeti

Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 546 USD p.P.). 
2 Übernachtungen und Vollpension: Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai)

Gnu-Herde Zebras


7. Tag: Safari im Ngorongoro Krater

Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. 
Übernachtung und Vollpension (Mittag = Lunch Paket): Endoro Lodge

Zimmerbeispiel - Endoro Lodge

8. Tag: Safari im Lake Manyara Nationalpark

Pirschfahrt im Lake Manyara Nationalpark, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. 
Übernachtung, Frühstück und Lunch Paket: African View Lodge

Blick in den Ngorongoro Krater

9. Tag: Flug nach Sansibar

Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Südostküste gebracht. Das luxuriöse Breezes Beach Club & Spa befindet sich an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand am azurblauen Meer. Die Villen sind umgeben von einem wundervollen Garten mit Pool, Spa-Bereich und Wassersport- und Tauchcenter. Zimmer, Restaurant und Lounge sind sehr geschmackvoll im orientalischen Stil eingerichtet. 
Übernachtung und Halbpension: Breezes Beach Club

10.–12. Tag: Erholung am Strand

Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 
3 Übernachtungen und Halbpension: wie am Vortag

Unsere persönlichen Tipps für die Gestaltung Ihrer freien Tage:

Safari Blue

Unser Fahrer bringt Sie nach Fumba im Süden von Sansibar. Von dort segeln Sie mit einer traditionellen Dhau zum Kwale-Korallenriff. Das Riff bietet eine überwältigende Vielfalt an Korallen und farbenprächtigen Fischen. Ein Guide wird Ihnen die interessantesten Wasserlebewesen zeigen und, falls erforderlich, Anfängern das Schnorcheln beibringen. Danach können Sie mit einem Cocktail im Paradies entspannen – auf einer Sandbank, umgeben von türkisblauem Wasser. In dieser Gegend sieht man regelmäßig Schwärme von Großen Tümmler-Delfinen und Humpback-Delfinen, die direkt unter der Wasseroberfläche nach Fischen jagen. Die Dhau wird Sie danach zu einer Insel bringen, auf der ein Fisch- und Meeresfrüchte-Grillbuffet für Sie vorbereitet ist. Genießen Sie am Strand frischen, gegrillten Calamari, Fisch, Hummer und Hähnchen. Gekühlte Soft Drinks und kaltes Bier sind während des gesamten Ausflugs inklusive. Nach dem Mittag gibt es eine Früchteverkostung. Gegen Ende dieser gastronomischen Sensation wird Ihnen Kaffee mit einem Schuss des afrikanischen Amarula-Likörs serviert. (optional ab 150 Euro p.P.)

Prison Island

Nach 20 Minuten Fahrt in einer traditionellen Dhau erreichen Sie die sog. Gefängnisinsel. Sie wurde früher als Strafkolonie für ungehorsame Sklaven genutzt. Später wurde ein Gefängnis errichtet, das jedoch nie wirklich in Betrieb genommen wurde. Heute ist die Insel Ziel für viele Touristen, da hier die ursprünglich von den Seychellen stammenden Riesenschildkröten leben. Ihre Vorfahren wurden in längst vergangenen Tagen von Seefahrern, die die urzeitlichen Tiere als Proviant mitgeführt hatten, hier ausgesetzt. Unser Tourguide wird Ihnen eine kleine Einführung in die interessante Vergangenheit der Insel geben. Danach können Sie sich sonnen, schwimmen und schnorcheln oder Sie spazieren einfach über die Insel, um die Schildkröten und Pfauenvögel zu bestaunen. (optional ab 100 Euro p.P.)

Jozani Forest

Der Jozani Forest ist der einzige Nationalpark auf Sansibar und das letzte ursprüngliche Waldgebiet der Insel. Dieses Ökosystem an der Ostküste bietet von Mangrovenwald über Sümpfe bis hin zu Regenwald ein landschaftlich abwechslungsreiches Feuerwerk. Ihr Guide wird Ihnen nicht nur die vielfältige Vegetation, sondern auch die Bewohner dieses Habitates näher bringen: Rote Colobusaffen, blaue Meerkatzen, Elefantenspitzhörnchen und Buschbabies. Der Ausflug endet mit einem Spaziergang durch den Mangrovenwald sowie dem Besuch einer Schildkröten-Aufzuchtstation. (optional ab 110 Euro p.P.)

Breezes Beach Club

13. Tag: Abreise

Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland.

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Ankunft in Frankfurt.

nach oben